Startsound abschalten

Bei jedem normalen Start bzw. bei einem Aufwachem aus dem Suspend-to-Disk-Modus ertönt ein lauter Ton. Das soll wohl signalisieren, dass der Mac startet (ist kein Piepsen).. aber das stört, und kann unter Umständen unterwegs auch unpassend sein.
Mit der Software StartupSound.prefPane, welches sich in die Systemeinstellungen einklinkt, kann man die Lautstärke dieses Tons abschalten oder leiser machen.

Umzug von Outlook 2003 auf Apple Mail

So, jetzt doch schon zwei Tage vergangen, ohne dass ich weiter berichtet habe. Klausürchen und ein Besuch zur CEBIT in Hannover machten mir das Berichten etwas schwierig.

Was steht heute an? Lassen wir mal zurückblicken..
OutlookUmzug meiner Mailkommunikation von Microsoft Outlook (2003) nach Apple Mail. Leider gar nicht so einfach; es gibt einige Tutorials, die man im Netz findet, aber schlussendlich gefolfen hart nur folgende Anleitung.
Auf dem Windows-Rechner (PC):

  1. Auf dem Windows-Rechner mit installiertem Outlook Mozilla Thunderbird installieren (ich verwendete jetzt die aktuelle Version 2 Beta 2, aber an für sich müsste das auch mit einer Stable funktionieren.
  2. Beim Start bzw. später in Thunderbird die E-Mails von Outlook importieren.
  3. Nun die Mails aus dem Thunderbirdprofilverzeichnis herauskopieren. Damit ist die Arbeit auf dem PC beendet. (Als Medium Netzwerkfreigabe oder USB-Stick verwenden)

ThunderbirdBearbeiten der Daten

  1. Die Ordner- und Dateistruktur ist wie folgt aufgebaut: Für jedes Postfach in Thunderbird (respektive Outlook) gibt es eine Datei ohne Dateiendung (beispielsweise Posteingang) und eine weitere Datei mit ähnlichen Namen. Die Dateien (Postfächer) ohne Dateiendung umbennen, so dass sie ein .mbox-Suffix haben (beispielsweise => Posteingang.mbox).

EntourageAuf dem Mac:

  1. Auf dem Mac eine Version von Microsoft Entourage installiert haben – es reicht auch, wenn man die meist mitgelieferte Demoversion nutzt.
  2. Jede der .mbox-Dateien mit Entourage öffnen. Man wird gefragt, ob man diese Nachrichten importieren will, ja das will man. PS: Man muss in Entourage wie auch Thunderbird kein Konto anlegen – diese Assistenten einfach immer stur beenden.
  3. Sind die Mails alle in Entourage vorhanden, einfach zu Apple Mail wechseln, dort von Entourage importieren.. und fertig!

Einfach Einschalten.

Juhuu.. mein MacBook Pro ist da!
Einfach eingeschaltet, konfiguriert – und nach 5 Min fertig. Okay, da fielen erst mal 170 MB Updates an (gestern kam 10.4.9 raus), aber ist ja ein Klacks für eine 6MBit/s-Leitung 🙂

Ein schickes Foto schmückt nun mein Profil, und ich schaufel fleißig die Daten auf das MacBook bzw. auf meine neue Firewireplatte, die nun als externer Datenspeicher für große Sachen wie auch Backup dienen soll.

Was bei mir nun schon läuft:

  • Audium X als Chat-Multitalent (die kleine grüne Ente mit Black-MacBook ist ja mal geil)
  • natürlich Firefox2, auch wenn Safari ja nicht zu verachten ist..
  • Eclipse 3.2.2 Callisto, was ich nun endlich wieder richtig verwenden kann bisher lief es nicht stabil unter Windows Vista 🙁
  • Colloquy als Testalternative für mIRC
  • MenuMeters für Messwertanzeigen (CPU, Festplatte, Ram, Netzwerk)

Für den ersten Tag reicht das – vor allem kommt morgen noch ein Klausürchen 😉

Kennst du das Peter-Prinzip?

Das Peter-Prinzip
In einer Hierarchie wird jeder solange befördert, bis er die Stufe
seiner Unfähigkeit erreicht.

Folgerungen:

  1. Zur rechten Zeit ist jeder Posten von einem Angestellten besetzt, der unfähig ist, seinen Pflichten nachzukommen.
  2. Die Arbeit wird von den Angestellten ausgeführt, die noch nicht die Stufe ihrer Unfähigkeit erreicht haben.
  3. Entscheidungen werden von den Personen getroffen, die nicht mehr befördert werden können.
  4. Wichtige Entscheidungen werden von den Personen getroffen, die die Stufe der Unfähigkeit längst erreicht haben und trotzdem befördert wurden.

(wp)

RSS-Feed-Generator

Inspiriert durch netzwelt.de

Ich habe vergangenen Sommer einen RSS-Generator für unsere FH-Köln-Schwarzes-Brett-Seiten angelegt, da ich keine Lust verspüre, dauernd diese schlecht organisierten und umständlich auffindbaren Seiten aufzusuchen. Und einen RSS gibt es bis heute nicht. Unter meinen Tools findet sich die drei wichtigsten RSS/Atom-Links.

Als Update dazu nun „Feedity„. Dieser Dienst findet automatisch den richtigen Algorithmus für die Daten, das finde ich sehr interessant.
Schwarze Brett der Informatik FHK:
* über Feedity
* mein eigener

Kleiner Unterschied: Der automatische Algorithmus kommt mit der Beschreibung nicht hin; außerdem gefällt mir Atom persönlich besser. Aber dafür, dass ich einen individuellen Parser schreiben musste, finde ich das dennoch beachtlich!

Sinnvolle Firefox-Addons für die Adressleiste

Fission [Link auf addons.mozilla.org]
Firefox 2 mit Addon “Fission”Das Addon Fission verwandelt den Hintergrund der Adressleiste in einen Ladebalken der aktuellen Seite – im Beispiel ist die Seite gut zwei Drittel fertig geladen. Auf Wunsch kann auch der Ladestatus zusätzlich in der Leiste angezeigt werden.

Locationbar² [Link auf addons.mozilla.org]
Firefox 2 mit Addon “Locationbar²”
Dieses Addon wandelt die Bestandteile der URL dynamisch um. Der Host (Domain) wird farblich hervorgehoben (das Vorgaukeln einer Adresse fällt also auf), das sinnlose Protokoll wird weggelassen (http und ftp entfällt nach Wunsch, https ebenso, da im Firefox durch den gelben Hintergrund erkennbar).

Firefox 2 mit Addon “Locationbar²” und gedrückter ShifttasteZusätzlich kann man bei gedrückter Shifttaste schnell zu einem Segment der URL springen, im Beispiel sofort auf den Blog.
Was hier nicht zu sehen ist: Parameter der URL (das, was nach einen „?“ kommt), wird leicht ausgegraut und wird daher zur Nebensache.
Locationbar² arbeitet auf Wunsch mit Fission zusammen.