Mac OS X: Maus springt [Update 12.04.2011]

Problem: Am Mac bzw. unter OS X springt aus heiterem die Maus. Da ich eine Funkmaus (Logitech) verwende, habe ich das natürlich zuerst auf die Funkverbindung geschoben — auch wenn ich es eigentlich nicht wahr haben wollte. Der Gegentest mit einer Magic Mouse zeigte auch wenig (erfreuliche) Resultate. Anders herum funktionierte die Funkmaus aber an einem anderen Ort (und anderem Rechner).

Als jedoch auch die eigens dafür organisierte Kabelmaus auch sprang, musste der Fehler woanders liegen. Ich habe die üblichen Maßnahmen abgeklappert: PRAM-Reset, Caches löschen, Neustarten, Rechte prüfen. Alles Dinge, die zwar sowieso ‚mal sinnvoll sind, nur mir irgendwie nicht weiterhalfen.

Über Google findet man zwar einiges zum Thema, aber wenig davon hilft (und teilweise sind USB-Probleme, die irgendjemand mal mit einer Festplatte hatte, schon uralt oder zu situationsspezifisch). Schließlich aber brachte mich DIESER GENIALE BEITRAG auf eine kuriose, aber schlussendlich einfach brilliante Idee: Displayportstecker ab!

Damit wäre zwar die Frage noch offen, was da Probleme macht (Spannung am Stecker?!).. aber zumindest ist USB wieder nutzbar.

Ich schließe den Tag mit einem.. WTF?!

Update: Andreas (Kommentar #1) gab mir den sehr wertvollen Tipp, dass es an dem, zwar Original Apple, passiven DisplayPort-zu-DVI-Adapter liegt. Ein aktiver Adapter kostet heute auch nicht mehr viel mehr als ein sein passives Pendant. Im Internet geistern (alte) Preise von bis zu 100$, das ist also längst Geschichte. Über Amazon gibt es den Adapter von XFZ für knapp 20 €.

In der englischsprachigen (wo sonst!) Wikipedia liest man, dass das was mit Dual-DVI zu tun hat. Und mein externer 24″-Monitor braucht die…

4 Gedanken zu „Mac OS X: Maus springt [Update 12.04.2011]“

  1. Falls Du einen Adapter (Displayport -> DVI) benutzt, könnte der Hund hier begraben liegen. Viele ebay-Adapter und auch die „kleinen“ Adapter von Apple sind passiv. Es gibt spezielle AKTIVE Single Link Adapter, die von AMD für Eyefinity zertifiziert sind. Damit sollte es klappen … hat es jedenfalls bei mir. 😉

    Ein aktiver Adapter von XFX ist z. B. für rund 20 Euro zu haben und sollte das Problem lösen.

  2. An sowas hatte ich auch gedacht – das ist jedoch sogar ein Originaladapter (ich hab den schon etwas länger, da gab es noch nicht so viel Auswahl).

  3. Tatsache. Funktioniert. Vielen Dank für diesen Tipp, darauf muss man erstmal kommen.

    Hat irgendwas mit Dual-Link zu tun (ist ein externer 24″ Monitor). Post angepasst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.