OS X 10.9 Mavericks: SourceTree funktioniert nicht mehr, kein Git-Svn mehr?

Auch nach einer manuellen Neuinstallation der MacPorts funktioniert Git-Svn und damit auch Tools wie SourceTree nicht mehr, weil Libraries (hier zu Perl) nicht mehr gefunden werden.

Temporäre Abhilfe verschaffen hier  zwei Symlinks.

sudo ln -s /Applications/Xcode.app/Contents/Developer/Library/Perl/5.16/darwin-thread-multi-2level/SVN /System/Library/Perl/Extras/5.16/SVN
sudo ln -s /Applications/Xcode.app/Contents/Developer/Library/Perl/5.16/darwin-thread-multi-2level/auto/SVN/ /System/Library/Perl/Extras/5.16/auto/SVN

OS X 10.9 Mavericks: Kostenloses iWorks Update für DVD-Kunden

Aktuell wird für Kunden, die die iWorks Suite noch von einem DVD-Datenträger installiert haben (und eben nicht via Mac App Store), kein kostenloses Update für Keynote, Pages und Numbers angeboten — zumindest in Deutschland.

Stellt man seine Systemsprache auf Englisch und bootet neu (vielleicht reicht auch aus- und einloggen), dann werden die kostenlosen Updates angeboten.

Danke für den Tipp!

Ach ja, übrigens: Weil das Upgrade durchaus Features weniger hat, empfiehlt sich unter Umständen ein Backup der alten Software. Prinzipiell sind die ja auch beide parallel lauffähig.

OS X 10.9 Mavericks: Kein M2_HOME mehr in IntelliJ IDEA

Nach dem Update auf Mavericks hat sich auch unter der Haube einiges an Libraries getan. So ist nicht nur das System-Ruby auf Version 2 angehoben worden, sondern auch Maven wurde nebst Java jetzt wirklich komplett entfernt.

Damit man in IntelliJ IDEA nicht in jedem Projekt separat die Maven-Konfiguration nachpflegen muss, muss man nun Maven auch selber installieen (musste man vorher auch, wenn man eine andere Version als den Default haben wollte). Leider erhalten GUI-Anwendungen unter OS X nicht einfach alle Umgebungsvariablen (aus dem Enviroment, ~/.bash_profile usw.). Seit 10.8 und 10.9 muss man wohl tatsächlich, will man globale Variablen anlegen, diese im Launch Daemon registrieren. Dies wiederum kann man aber bspw. in seiner ~/.bash_profile machen.

Das sieht bei mir nun wie folgt aus:

export M2_HOME=~/bin/apache-maven-3.0.5
export M2=$M2_HOME/bin
launchctl setenv M2_HOME $M2_HOME
launchctl setenv M2 $M2

Darüber hinaus schadet es auch nicht, eine funktionierende JAVA_HOME Variable anzulegen, weil manche stumpfsinnigen OSX-Anwendungen einfach nicht in der Lage sind ohne auszukommen:

export JAVA_HOME=$(/usr/libexec/java_home)
launchctl setenv JAVA_HOME $JAVA_HOME

Und wenn wir einmal dabei sind, aktualisieren wir noch den Pfad.

launchctl setenv PATH $PATH

Wahlweise kann man hier natürlich auch das $M2 hinzufügen ($PATH:$M2), wenn man den Befehl „mvn“ auch im Pfad haben will.